Presse & News

17.02.2018

Neue Wiegand Weiche von FEIG ELECTRONIC reduziert Kosten für die Zufahrtskontrolle

Wiegand Weiche und FEIG RFID Reader – die clevere und kosteneffiziente Lösung für mehrspurige Zufahrtskontrollinstallationen

FEIG ELECTRONIC, ein weltweit führender Anbieter von RFID-Lesegeräten und Antennen, bringt mit seiner neuen Wiegand Weiche ID ISC.LR.WS-A eine kostengünstige Lösung für mehrspurige Zugangskontrollanwendungen auf den Markt. Bisherige Lösungen für die Zufahrtskontrolle benötigten pro Fahrspur immer einen separaten RFID-Leser. Mit der Wiegand Weiche kann ein einzelner Leser, wie z.B. der ID ISC.LRU1002 von FEIG,  mit zwei Antennen nun auch zwei Fahrspuren abdecken. Dadurch reduzieren sich die Hardwarekosten signifikant. Darüber hinaus verringert sich der Platzbedarf für die Installation.
Diese Ergänzung des Produktangebots ist ideal für Anwendungen, bei denen eine zuverlässige, kostengünstige und sichere Identifizierung von Fahrzeugen erforderlich ist, wie zum Beispiel bei der Zufahrtskontrolle, bei der Parkraumbewirtschaftung und beim Flottenmanagement.
Manuel Haertlé, Senior Produktmanager bei FEIG ELECTRONIC, erklärt: "Unsere Kunden erwarten die neue Wiegand Weiche mit Spannung, da sie zehnmal billiger und zehnmal kleiner ist als ein RFID-Leser."
Die Wiegand Weiche besitzt ein kompaktes Gehäuse, das sich zur Hutschienen-Montage eignet, und ist somit schnell und einfach zu installieren. Zwei LEDs zeigen den aktiven Wiegand-Ausgang der Weiche an und helfen bei der Problemdiagnose. Im Falle von Kommunikationsproblemen zwischen einem Leser und einer Zufahrtssteuerung unterstützt und verbessert ID ISC.LR.WS-A das Wiegand-Signal.

In Abhängigkeit eines Leseevents an einer Antenne leitet die Weiche das Wiegand-Signal an den entsprechenden Eingang der Zufahrtssteuerung (Access Control Panel) weiter. Eine Durchfahrt wird nur auf der dazugehörigen Fahrspur erlaubt. Die Wiegand-Weiche ermöglicht so eine zuverlässige Zufahrtssteuerung von zwei unabhängigen Fahrspuren.
Die neue Wiegand Weiche wird ab März 2018 als Serienprodukt verfügbar sein. Auf der Intertraffic in Amsterdam vom 20.-23. März wird sie in Halle 2 auf Stand 02.113 erstmals präsentiert.  Sie wird ebenso als Teil des “Security Industry Association’s (SIA) New Product Showcase (NPS)” auf der 2018 ISC West Show in Las Vegas vom 10.-13. April ausgestellt und bewirbt sich hier um den Access Control Devices & Peripherals Wireless Best New Product Award.

 


Zurück zur Übersicht